Review: Gotthard – #13

-

Review: Gotthard – #13

- Advertisment -

Gotthard 13

Routine trifft auf glaubhaften Enthusiasmus

Bei einem bisherigen Pensum von einem Dutzend Scheiben und über 2.000 Liveshows entwickelt man als Rockband natürlich eine gewisse Routine. Die ist #13, dem – welch Überraschung! – 13. Studio-Longplayer der Eidgenossen, jederzeit anzuhören. Gotthard wissen genau, was sie tun und was ihre Fans von ihnen erwarten. Trotzdem gelingt es der Gruppe aus Lugano, niemals berechnend oder gar gelangweilt, sondern durchgehend frisch und enthusiastisch zu klingen. Was nach all den Jahren, speziell auf dem Sektor des melodischen Hardrocks, wirklich nicht selbstverständlich ist. Klar, textlich lässt der als gleichwertiger Nachfolger von Original-Frontmann Steve Lee (†2010) längst komplett etablierte Sänger Nic Maeder auch hier wieder ein Klischee auf das nächste folgen (›Bad News‹, ›10.000 Faces‹, ›No Time To Cry‹). Aber selbst dieser Umstand trägt irgendwie zum hemdsärmeligen Charme des Quintetts bei. Zumal dieses sich musikalisch immer wieder etwas Neues einfallen lässt, um altbekannte Strukturen wenn schon nicht aufzubrechen, dann doch zumindest etwas aufzulockern. ›Missteria‹ ist mit seinem Latin-Einschlag ein gutes Beispiel dafür. Ebenso wie das melan- cholische Riffkonstrukt ›Another Last Time‹ oder der lockere Country-Rocker ›Better Than Love‹.

7/10

Gotthard
#13
NUCLEAR BLAST/WARNER

Vorheriger ArtikelReview: The Unity – PRIDE
Nächster ArtikelClannad – IN A LIFETIME

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Alanis Morissette mit ›You Oughta Know‹

Gerade selbst 47 Jahre alt geworden, feiert Alanis Morissettes drittes Studioalbum JAGGED LITTLE PILL heute seinen 26. Geburtstag. Nach...

Vinyl-Liebe: Knisternde Geschichten

Etwas Aufregung ist immer dabei, wenn man sich durch Kisten voller alter Platten wühlt und hoff,t in einer Grabbelkiste...

Gewinnspiel: Das neue Album von Garbage absahnen!

Gerade erst erschienen und schon bei uns im Lostopf. Mit ein bisschen Glück könnt ihr hier das neue Album...

Meilensteine: „4-3-2-1 HOT & SWEET“ läuft an

11.06.1966: Das ZDF startet die TV-Musikshow „4–3–2–1 HOT & SWEET“ als Konkurrenz zum ARD „Beat-Club“ Innig geliebt von jungen TV-Zuschauern,...
- Werbung -

Red Machete: Neues Video zu ›Runaway‹

Die drei Linzer haben sich fünf Jahre für ihr neues Album HIGH TENSION Zeit genommen. Am 02. Juli ist...

Danny Elfman – BIG MESS

Der Soundtrack-Maestro dreht durch Schon irre: Da bringt man ein Album raus, wartet dann 37 Jahre mit dem Nachfolger –...

Pflichtlektüre

Plattensammler: Elin Larsson (Blues Pills)

Elin Larsson, die goldene Frontdame der Blues Pills, stellte...

Roger Daltrey: Hier die erste Single seines Soloalbums hören

The Who-Frontmann Roger Daltrey veröffentlicht dieses Jahr ein Soloalbum....
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen